Heimatkreis Plan-Weseritz e.V.
Sie sind hier: Stiftland > Patenstadt Tirschenreuth

Patenstadt Tirschenreuth


Erstmals im Jahr 1134 wird die Pfarrei Tirschenreuth als „Tursinrute“ in einer Urkunde erwähnt. Der Ort geht 1217/18 in den Besitz des Klosters Waldsassen über. Durch Abt Ulrich II. werden dem Ort 1306 die Marktrechte verliehen. Die Verleihung der Stadtrechte folgt 1364.

Im Jahr 1623 kommt Tirschenreuth zu Bayern. Erwähnenswert ist der Besuch von Goethe 1786. Tirschenreuth´s schwärzester Tag ist der 30. Juli 1814, als die Stadt von einer ungeheueren Feuersbrunst erfasst wird. Innerhalb von nur vier Stunden liegt der Ort in Schutt und Asche. Nur der Pfarrhof und einige Häuschen in dessen unmittelbarer Umgebung bleiben verschont.

Bedeutendster Sohn der Stadt ist Johann Andreas Schmeller, der das genial angelegte Dialektlexikon „Bayerisches Wörterbuch“ verfasste.
 
Tirschenreuth ist lebenswert, vielfältig und erholsam. Eingebettet in ein facettenreiches Landschaftsbild verfügt die Stadt über viele Attraktionen, Freizeit- und Kultureinrichtungen. Tirschenreuth bietet Ihnen ein perfektes Zuhause und eine traumhafte Lebensqualität.
Die Region um Tirschenreuth wird auch als das „Land der tausend Teiche“ bezeichnet. Nahezu 4.000 Teiche prägen die „Tirschenreuther Teichpfanne“. Höhepunkt jeder Fischsaison sind die alljährlich stattfindenden „Erlebniswochen Fisch“, bei der die Faszination und der Umgang mit den Fischen live erlebt werden kann.
Wer sich darüber hinaus noch für die Teichwirtschaft interessiert, für den bietet sich der Besuch des Oberpfälzer Fischereimuseums an. Das große Wald- und Teichgebiet rund um Tirschenreuth sorgt für ein gutes Klima und bietet Wanderern und Anglern eine hervorragende Möglichkeit in idyllischer Umgebung zu entspannen.
Neu eröffnet wurde am 8. Februar 2008 das Museumsquartier (MQ), in dem Räume für Porzellan, Krippen, Stadtgeschichte und Geschichte des Heimatkreises Plan-Weseritz, und vieles andere gestaltet sind. Im Erdgeschoss sind Räume für Veranstaltungen aller Art vorhanden. Der Zugang erfolgt über das Fischereimuseum in der Regensburger Straße.
 
Patenschaft über den Heimatkreis Plan-Weseritz
 
Am 12. November 1953 übernahm die Stadt Tirschenreuth die Patenschaft über den Heimatkreis Plan-Weseritz. Am 24. Juli 1954 übergab dann der damalige Erste Bürgermeister Ruffing die Patenschaftsurkunde der Stadt Tirschenreuth über den Heimatkreis Plan-Weseritz an den damaligen 1. Vorsitzenden des Heimatkreises, Landsmann Czerny.

Im Laufe der Jahrzehnte hat sich zwischen der Bürgerschaft und den Plan-Weseritzern eine herzliche Beziehung entwickelt. Viele Freundschaften sind entstanden und das alljährliche Heimattreffen mit Wallfahrt zählt zu den Höhepunkten im Festkalender der Kreisstadt.

Neben dem Egerländer Musikantenbrunnen, (vom Heimatverein Plan-Weseritz 1984 der Patenstadt Tirschenreuth gestiftet) befindet sich im Museumquartier Tirschenreuth auch das Plan-Weseritzer Heimatmuseum.

www.stadt-tirschenreuth.de


Heimatkreis
Plan-Weseritz e.V.
Dreifaltigkeitsplatz 4
84028 Landshut
Tel.:
Fax:
Mail: 
+49 871 89288
+49 871 27358
info@plan-weseritz.de

Oberpfälzer Jedermann
Premiere 21.10.2017
in Tirschenreuth

Powered by CMSimple | Template by CMSimple |